manastire3.jpg (149550 bytes)

Das Kloster Sinaia

 

Zwischen 1690 – 1695 wird hier das Kloster Sinaia nach dem Vorbild des Klosters „Der heiligen Helena“, welches auf der Halbinsel Sinai steht, gebaut. Der Stifter ist der Schwertträger Mihail Cantacuzino, der Sohn von Postelnic Constantin Cantacuzino, dem Bruder des Fürsten Serban Cantacuzino. Im Jahr 1701 lies der Fürst Constantin BRANCOVEANU das Kloster von Soldaten bewachen. Von 1842-1846 wurde die neue große Kirche gebaut und als erstes öffentliches Gebäude Rumäniens elektrisch beleuchtet. Im Jahr 1892 wurde der Glockenturm erbaut.

New Page 1

myNewBanner.png (84498 bytes)

Persönliche Reiseführer in Bukarest: Stadtführung durch Bukarest

Hop-on, Hop-off-Bus-Touren in Bukarest: : City Bus – Rundtour

simple hit counter