Revolutionsplatz

 

 

Auf dem Revolutionsplatz an Bukarests ältester Straße, der Calei Victoriei, fand das kommunistische Rumänien ein Ende. Zurückgebliebene Einschusslöcher in den prächtigen Gebäuden, die um den Platz herum stehen, sind starke Erinnerungen an den blutigen Aufstand, der hier 1989 stattfand. Dort befindet sich auch:

Das Wiedergeburtsdenkmal

Das Wiedergeburtsdenkmal ist eine über 20 Meter hohe Marmorsäule auf dem Revolutionsplatz in Bukarest, die an die Opfer erinnern soll, die es bei den Demonstrationen gegen die kommunistische Regierung im Jahre 1989 gab. Seinen Namen verdankt das sehenswerte Denkmal der "Wiedergeburt" Rumäniens als freies Land nach der sozialistischen Herrschaft. Obgleich das Denkmal wirklich beeindrucken kann, ist es nur wenig beliebt und muß deshalb bewacht werden, damit es nicht verunglimpft wird.

Die Marmorsäule, die mit eine Höhe von über 20 Metern besticht, ist auf dem Revolutionsplatz von Bukarest zu Hause und erinnert an die Wiedergeburt des Landes Rumänien als freies Land nach dessen sozialistischer Herrschaft.

New Page 1

myNewBanner.png (84498 bytes)

Der Revolutionsplatz in Bukarest

Persönliche Reiseführer in Bukarest: Stadtführung durch Bukarest

Hop-on, Hop-off-Bus-Touren in Bukarest: : City Bus – Rundtour

simple hit counter