Reiseführer Bukarest

Kirchen / Kulturleben


Glaubensgeschichten

Eine Kirche bedeutet für Bukarest das Zentrum der Stadt, unabhängig von der tatsächlichen Stellung. Um den 0 Kilometerstein – von wo die Entfernung zwischen der Hauptstadt und den anderen Städten gemessen wird – befindet sich ein wahrhaftes Mosaik religiöser Architektur: eine typische russische Kirche, eine italienische und eine armenische Kirche, eine anglikanische Kapelle, eine griechische Kirche, eine katholische Kathedrale, eine Moschee und eine Synagoge. Einige der bedeutendsten Glaubensgebäude sind die Folgenden ...

 

Die Stavropoleus Kirche: Die Kirche gelegen auf der gleichnamigen Straße – in der Nähe von Lipscani –ist das älteste Gebäude, das heutzutage in Bukarest zu finden ist. Die kleine Kirche mit einer Ziegelfassade wurde im Jahre 1724, im byzantinischem Stil und mit der Hilfe eines griechischen Mönchs, Ioanichie, errichtet. Das Gebäude ist vom Einfluß des späten Brâncovan Stils geprägt, während sich im kleinem Hinterhof zahlreiche Säulen und Gräber befinden. Dieses “chiostro” wurde im Jahre 1899 von Ion Mincu, einer der wichtigsten rumänischen Architekten, errichtet. Adresse: Stavropoleus Str., 4.


Die Patriarchalische Kathedrale, das Zentrum des rumänischen Glaubens, liegt auf dem einzigen Hügel in Bukarest – Mitropoliei Hügel – in der Nähe von Piata Unirii. Der walachische Herrscher Serban Basarab hat das Gebäude im Jahre 1655 gestiftet und der Herrscher Constantin Brâncoveanu hat den Bau im Jahre 1698 beendet. Ein beeindruckendes Gebäude – 28 Meter Innenlänge, mit einem Kirchenschiff von 14,6 Meter – in dem alle religiösen Feierlichkeiten statt finden. Hier wurde im Jahre 1688 die Bibel aus Bukarest entworfen – die erste vollständige Übersetzung der Bibel in die rumänischer Sprache. Das Werk hat einen besonderen Wert, weil es zur Entwicklung der rumänischen literarischen Sprache beigetragen hat. Adresse: Aleea Dealul Mitropoliei, 21.
Das Antim Kloster wurde in der Zeitspanne 1714 – 1715 vom Erzbischof Antim Ivireanu, eine der wichtigsten Kulturpersönlichkeiten während der Constantin Brâncoveanu Herrschaft, errichtet.

Die Patriarchalische Kathedrale : Die Patriarchalische Kathedrale



 


Heutzutage ist das Kloster eines der schönsten architektonischen Denkmäler in Bukarest und gehört – durch seine Verzierungen und seinem Konzept – dem Brâncovan Stil an. K. Stork ist der Künstler, der seinen Abdruck auf diesem Gebäude hinterlies, indem er einige wunderschöne Skulpturen hinzugefügte. Adresse: Mitropolit Antim Ivireanu Str., 29


Die Kretzulescu Kirche ist einer der Denkmäler, die am besten den Geist der Brâncovan Kunst und Architektur darstellt. Das Gebäude wurde in der Zeitspanne 1720 – 1722 auf Antrag des Kanzlers Iordache Kretzulescu und seiner Frau, Sava (eine der Tochter des Herrschers Constantin Brâncoveanu) errichtet. Die Innenfresken wurden von Gheorghe Tattarescu (1859 – 1860) durchgeführt. Adresse: Calea Victoriei, 45A.

Die Kretzulescu Kirche : Die Kretzulescu Kirche

Die Heiliger Josef Kathedrale ist auch unter dem Namen “ Die katholische Kathedrale” bekannt. Ein einfaches Gebäude aus roten Ziegelsteinen, das im Foto einer englischen Stadt wie “ von zu Hause” aussehen würde. Gelegen im Stadtzentrum, bringt dieses Gebäude einen zusätzlichen Reiz zum eklektische Aussehen der Hauptstadt. Adresse: G-ral Henry Mathias Berthelot Str. 15.

Die Heiliger Josef Kathedrale: Die Heiliger Josef Kathedrale

Die Anglikanische Kirche. Diese anglikanische Kirche aus roten Ziegelsteinen bietet Sonntags 10:00 Uhr religiöse Dienste in englischer Sprache an. Adresse: Xenopol Str. 2

Die Anglikanische Kirche Bukarest: Die Anglikanische Kirche

Bukarest ist eine seltsame und romantische Stadt. Es gibt ein Bukarest der Musik, ein Bukarest des Theaters,wo einige der begabtesten europäischen Schauspieler tätig sind, ein kulturelles und ein religiöses Bukarest. Die elegante Atmosphäre der Stadt und die Ausgelassenheit haben früher der Hauptstadt den Namen “das kleine Paris” gebracht. Ein Name, den sie auch heute begründet finden, wenn Sie Interesse zeigen, das wahrhaftige Herz der Stadt zu entdecken. Ein guter Anfang wäre, die Seele zu öffnen und den Zauber der Stadt zu genießen.

Casin Kirche

Casin Kirche ( rumänisch : Biserica Casin), manchmal auch als Casin Kloster ( Manastirea Casin) genannt, ist ein rumänisch -ortodoxe Kirche befindet sich in Bukarest , in einem großen Kreuzung einen Block entfernt von der der Triumphbogen. Es ist dem Erzengel gewidmet Michael und Gabriel

Casin Kirche ( Kloster ) Bukarest: Das Casin Kloster




New Page 1

myNewBanner.png (84498 bytes)

Persönliche Reiseführer in Bukarest: Stadtführung durch Bukarest

Hop-on, Hop-off-Bus-Touren in Bukarest: : City Bus – Rundtour